Zugänglichkeitsmodus

Artikel-29-Datenschutzgruppe


Die Artikel-29-Datenschutzgruppe setzt sich aus Vertretern der nationalen Datenschutzbehörden, dem EDSB und der Europäischen Kommission zusammen. Sie ist eine sehr wichtige Kooperationsplattform und ihre Hauptaufgaben sind:

  • Die fachliche Beratung der Europäischen Kommission in Datenschutzfragen von der nationalen Ebene aus.
  • Die Förderung der einheitlichen Anwendung der Richtlinie 95/46/EG in allen Mitgliedstaaten der EU sowie in Norwegen, Liechtenstein und Island.
  • Die Beratung der Kommission zu allen EG-Rechtsvorschriften (der sogenannten „ersten Säule“), die sich auf das Recht auf den Schutz personenbezogener Daten auswirken.

Jedes Jahr werden fünf Plenarsitzungen in Brüssel organisiert. Die Datenschutzgruppe erzielt jedoch auch Fortschritte durch die Arbeit in Sitzungen von Untergruppen. Ein Beispiel hierfür ist die Internet Task Force (ITF), die sich mit der Problematik des Internet und ähnlichen technologischen Fragen beschäftigt. Eine geschlossene Website für den Austausch relevanter Informationen zwischen Behörden ist ein weiteres Instrument ihrer regulären Tätigkeit.

Als Mitglied der Datenschutzgruppe beteiligt sich der EDSB an deren politischer Gestaltungsfunktion, indem er aktiv zu gemeinsamen Positionen und Stellungnahmen beiträgt. Er nimmt jedoch auch seine Beraterrolle zu neuen EU-Rechtsvorschriften in Form eigener Stellungnahmen wahr. Bis heute gibt es nur wenige Fälle einer teilweisen Überlappung der Beratungsfunktionen. Ein solches Beispiel war die äußerst umstrittene Richtlinie zur Vorratsspeicherung von Daten, bei der der EDSB sowohl eine eigene Stellungnahme abgab als auch an der Erarbeitung der Stellungnahme seitens der Datenschutzgruppe beteiligt war.

Die Europäische Kommission stellt das Sekretariat der Datenschutzgruppe und hat die Host-Funktion für eine Website übernommen, auf der verabschiedete Dokumente und andere relevante Unterlagen, zum Beispiel Standardvertragsklauseln, abgerufen werden können.

  • 15 März 2017

    Data Protection and the EU institutions. Read the latest blogpost by Giovanni Buttarelli and the EDPS Opinion.

  • 15 März 2017

    EDPS sees opportunity for stronger consumer and data protection. Read the EDPS Opinion and the press release.

  • 13 März 2017

    2018 International Conference of Data Protection and Privacy Commissioners to be hosted in Brussels. Read the press statement.

  • 07 März 2017

    EDPS calls for consistent improvements in the approach to EU border policy. Read the EDPS Opinion and the press release.

  • 15 Februar 2017

    Priorities for 2017: The EDPS as an advisor to the EU Institutions. Read the priorities and our blogpost.

  • 23 März 2017

    Forum on International Privacy Law, Participation of Wojciech Wiewiórowski, Königstein, Germany

  • 23 März 2017

    Participation of Giovanni Buttarelli in DAPIX, Brussels, Belgium

  • 23 März 2017

    Concurrences Review, Law & Economics Workshop: Big Data, Speech by Giovanni Buttarelli, Brussels, Belgium

  • 13 März 2017

    Regulating Privacy through Ethical Standards and Accountability Principles in the era of Big Data, Keynote speech of Wojciech Wiewiórowski: Towards a new digital ethics – data, dignity and technology: How to ensure accountability in personal data management?, Brussels, Belgium

  • 13 März 2017

    Privacy Day at ICANN, Participation of Giovanni Buttarelli, Copenhagen, Denmark

  • 13 März 2017

    Council Working Party on Financial Services, Participation of Wojciech Wiewiórowski, Brussels, Belgium

  • 09 März 2017

    Article 29 Working Party, Borders, Travel & Law Enforcement subgroup, Participation of Wojciech Wiewiórowski, Brussels, Belgium

  • 07 März 2017

    eID under eIDAS - compliance, state of play and technology trends, Participation of Wojciech Wiewiórowski in the Webinar